Fußpflege

Frauen, die nach der „Babypause“ wieder berufstätig sein wollen, finden in diesem Beruf eine wertvolle Tätigkeit. In Teilzeit, zu Hause oder per Hausbesuche ist die Durchführung der Fußpflege mit nur geringem finanziellem Aufwand möglich.

 

Seit Anfang der 60er Jahre haben wir an unserer Schule den Ausbildungszweig der Fußpflege. Wir arbeiten mit neuzeitlichen Fußpflegegeräten in der Saug- und Nasstechnik. Fußpflegestühle, Einrichtungsgegen-stände, Produkte und Instrumente können in großer Auswahl während der Schulzeit genutzt werden.

 

Durch ständige Weiterbildung der Lehrkräfte garantieren wir eine Ausbildung, die umfassend und auf dem neuesten Stand ist. Keiner muss die Schule mit Unsicherheit verlassen, sondern kann kostenfrei so lange weiter praktische Erfahrungen sammeln, bis er sicher auf eigenen Füßen zu stehen vermag. Auch wollen wir nach der Ausbildung immer noch eine Anlaufstelle für die ehemaligen Schüler sein, die uns um Hilfe ersuchen. Nur wenn Sie gut sind, können wir zufrieden sein.

 

Ausführliche Informationen finden Sie unter:  www.ausbildungfusspflege.de